Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Natürlich gegen Allergie

Allgemeine Beschreibung:
Die Hausstaubmiltenallergie ist eine Überempfindlichkeit gegen die winzigen Kotballen der Milben. Werden diese durch den Luftzug oder durch das Aufschütteln der Bettdecke aufgewirbelt, so gelangen sie in die Atemwege und lösen dort bei vielen Menschen folgende Symptome aus:

* Asthma-Anfälle
* Bindehautentzündung mit geröteten, juckenden und tränenden Augen und einer erhöhten Lichtempfindlichkeit.
* Husten, Juckreiz und Ekzeme an der Haut
* Augentränen, Niesanfälle, Niesattacken und Dauerschnupfen mit starker wässriger Sekretion und Laufen der Nase, sowie verstopfter Nase durch Anschwellen der Schleimhäute.

Hausstaubmilben leben im Schlafzimmer vor allem in textilen Gegenständen (in Matratzen, Kissen, Bettdecken und Textilien). Bettdecken, Kissen und Bettwäsche müssen mindestens alle 4-6 Wochen bei 60°C gewaschen werden. Denn Milben sterben erst bei einer Temperatur von 60°C.

Wie kann eine allergische Reaktion vermieden werden?

* Matratzen, die älter als acht Jahre sind, sollten ausgetauscht werden.
* Matratze und Bett sollten ausreichend und regelmäßig gelüftet werden.
* Spezielle allergiendichte Überzüge für Matratzen, Kopfkissen und Überbetten sollten zur Verwendung kommen.
* Sowohl Matratzen-, Kissen- und Bettbezüge, als auch Steppbetten sollten bei 60°C gewaschen werden.
* Der Teppichboden sollte aus dem Schlafzimmer entfernt werden.

Wir empfehlen Ihnen folgende Füllmaterialien:
- Baumwolle mit Medicott – Ausrüstung
- Maisvlies

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten